Zum Hauptinhalt springen

ARCHIV – VERGANGENE FRÜHJAHRSTAGUNGEN

OeGHO- & AHOP-Frühjahrstagung 2021 Virtuell


Die gemeinsame Frühjahrstagung der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (OeGHO) und der Arbeitsgemeinschaft hämatologischer und onkologischer Pflegepersonen (AHOP) hat von 08. bis 10. April 2021 rein virtuell stattgefunden.

Die besonderen Herausforderungen, vor denen das Organisationsteam der Tagung gestellt wurde, führten dazu, dass die Frühjahrstagung mehrfach neu- bzw. umgeplant werden musste. Die Abhaltung in einer rein virtuellen Form hat vieles verändert und die Frühjahrstagung deutlich beeinflusst. Alle Beteiligten haben sich diesen Herausforderungen aber gestellt und so wurde die Tagung zu einem großen Erfolg.

In den 47 Sitzungen und Symposien waren 133 Personen als Sprecher und Vorsitzende vertreten, insgesamt haben rd. 1.100 Personen online am Kongress teilgenommen und so die spannende und innovative Entwicklung unseres Faches erleben können.

Das ursprüngliche Schwerpunktthema „50 Jahre OeGHO“ sowie die Corona-Pandemie wurden in den Presidental Sessions behandelt. Im Programm waren wieder viele jüngere Kolleginnen und Kollegen eingebunden. Sie haben so wie die etablierten KollegInnen zum Gelingen unserer Tagung beigetragen.

Das Angebot der virtuellen Fachausstellung wurde ebenfalls sehr gut angenommen und so haben unsere Partner aus der pharmazeutischen Industrie hier innovative Möglichkeiten vorgefunden um ihre Produkte und Leistungen vorzustellen.

Wir danken Ihnen für Ihre Teilnahme an der virtuellen OeGHO & AHOP Frühjahrstagung 2021 und freuen uns darauf, Sie im kommenden Jahr in Graz wieder persönlich begrüßen zu dürfen.

Ein virtuelles Dankeschön des Tagungspräsidenten,
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Hilbe

Im Rahmen der Frühjahrstagung 2021 wurden wieder die besten Abstract-Einreichungen ausgezeichnet.

Kategorie Posterpreise:
  • Nadine Bayer, MSC | Wien
    “Impact of the skin microbiome in graft-versus-host disease development after allogeneic hematopoietic stem cell transplantation”
     
  • Univ.-Doz. Dr. Manfred Mitterer | Meran
    “Incidence, management and clinical outcomes of oncological patients with SARS-2 CoV-2 infection during the secondCOVID-19 pandemic wave in South Tyrol”
     
  • Moritz Müller | Graz
    “Benefit of second-line therapy for advanced esophageal squamous cell carcinoma: A tri-centre propensity score analysis”
     
  • Daniel Steiner | Graz
    “Clinical relevance of HER2 testing in breast cancer patients treated at the Division of Oncology in Graz” 
     
  • Selina Tröster, MRes | Wien
    “Identification of essential direct transcriptional target genes of NUP98-JARID1A in acute myeloid leukemia”
     
  • Katharina Wöss, MSc | Wien
    “Targeting constitutively active TYK2 in acute lymphoblastic leukemia” 
Young Investigator Awards 2021:
  • Univ.-Ass. DI Julia Feichtinger | Graz
    “A Comprehensive Picture of Antisense Transcription Across Tissue and Cancer Types Based On Public Data Mining”
     
  • Jian Liang-Fonseca  
    “Clinical impact of inflammation in patients with chronic myelomonocytic leukemia”
     
  • Dr. Verena Petzer | Innsbruck
    “Clinical impact of inflammation in patients with chronic myelomonocytic leukemia”
     
  • Johannes Schmöllerl | Wien
    “Clinical impact of inflammation in patients with chronic myelomonocytic leukemia” 
     
  • Dr. Johanna Strobl | Wien
    “In situ proliferation of recipient tissue-resident T cells contributes to graft-versushost disease after allogeneic hematopoietic stem cell transplantation”
     
  • Emiel van der Kouwe | Wien
    “t(8;21) leukemia hijacks T-cell antisense promoter"

Impressionen

Frühjahrstagungen